Jerusalem

Hervorgehoben

Unter dem Header “Jerusalem” finden sie 2 Beiträge. Zum einen ein Beitrag über den historischen Hintergrund Jerusalems im Islam
http://www.dig-aachen.de/jerusalem/islam-auf-dem-tempelberg-islam-on-the-temple-mount/
, zum anderen eine Meinung zum Thema Jerusalem 2017 / Trumps Entscheidung
 http://www.dig-aachen.de/jerusalem/jerusalem-2017/
Kommentare sind gerne willkommen.

Die heiligen Stätten Israels: Archäologie als Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln?

Hervorgehoben

Gemeinsame Veranstaltung DIG Aachen, VHS Aachen und der jüdischen Gemeinde Aachen

Vorankündigung: Vortrag Ulrich Sahm 30. Januar 2018 um 19 Uhr im Gemeindesaal der Synagoge in Aachen
Bitte vorher bei der VHS Aachen oder hier bei der DIG Aachen oder der jüdischen Gemeinde Aachen mit Name und Anschrift anmelden.

Niemand käme auf die Idee, den Katholiken den Vatikan streitig zu machen. Doch im Heiligen Land sind fast alle Heilige Stätten umstritten. Besonders kompliziert ist der Status christlicher Heiliger Stätten, wie der Grabeskirche in Jerusalem. Den Schlüssel halten zwei muslimische Familien und drinnen prügeln sich die Mönche von 6 christlichen Konfessionen. Die Moslems gönnen den Juden nicht einmal die Klagemauer, während die Israelis versuchen, mit archäologischen Ausgrabungen ihre Präsenz in Jerusalem seit 3000 Jahren zu beweisen. Im Streit darum, welche Gruppen, welche Ansprüche auf welche heilige Stätten haben, verschwimmt die Grenzen zwischen religiösen Differenzen und dem Kampf um politische Souveränität.

Sicherheitshinweis:
Aufgrund unserer Sicherheitsvorkehrungen kann es beim Einlass zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie daher frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn zu erscheinen und Ihren Personalausweis für das Sicherheitspersonal bereit zu halten. Bitte vermeiden Sie das Mitführen von größeren Taschen oder Rucksäcken. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Als Palästinenser verkleidet zogen israelische Polizisten ihre Waffen

Palästinenser haben in Ramallah erneut gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung demonstriert.

  • Autoreifen brannten, es flogen Steine. Israel spricht von „gewaltsamen Ausschreitungen“.
  • Als Palästinenser verkleidete israelische Polizisten lösten mit Schüssen in die Luft die Demonstration auf.

https://www.welt.de/politik/ausland/article171572323/Als-Palaestinenser-verkleidet-zogen-israelische-Polizisten-ihre-Waffen.html

Kommentar: Sehr gut. Von diesem Vorgehen sollte die Polizei in Hamburg (G20) und Berlin etwas lernen. Die Israelis wissen, wie man mit Gewalttätern umgeht und wie man sie festnimmt.

Deutsche lehnen Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt ab

Nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannte, forderte Israel die EU-Staaten auf, dies auch zu tun. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt dies ab, wie der WELT-Trend zeigt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article171542517/Deutsche-lehnen-Anerkennung-von-Jerusalem-als-Israels-Hauptstadt-ab.html

Kommentar meinerseits:

image

image
Da stehen die Israelfreunde ganz offensichtlich nicht alleine da, wie die Zahl der Likes zeigt! Herzlichen Dank!

image

Meine Antwort unter den Kommentar:
Was ist daran illegal? Das der größte Teil Jerusalems schon immer Teil Israels war und es deshalb unverständlich ist, warum man diesen Teil nicht als Hauptstadt anerkennt? Und was Ostjerusalem angeht: Das ist eine Verhandlungssache zwischen den Palästinensern und Israel. 2000 war Israel bereit, 97 % der Westbank und Gaza sowie weite Teile Ostjerusalems den Palästinensern zu übergeben, Araft lehnte ab. Wer immer 100 % fordert, muss damit rechnen, nichts zu erhalten. Und mit dieser Realität müssen dann die Palästinenser auch leben.
image

image

„Mit der Muttermilch aufgesogener Judenhass“

Antisemitismus

Juden in Deutschland kennen zwei Arten der Ablehnung: Irritierende Bemerkungen, meist von Deutschen, die sie ausgrenzen. Und dann, meist von Muslimen, offener Hass. Viele deutsche Juden haben es bereits erlebt.

https://www.welt.de/vermischtes/article171531609/Mit-der-Muttermilch-aufgesogener-Judenhass.html

Kommentar: In Aachen tragen Juden zumeist ebenfalls keine Kippa, und der Absender ist ebenfalls verkürzt. Und wo sind die Gutmenschen, die für Juden eintreten? 

Erdogan ruft zu Anerkennung Jerusalems als „Hauptstadt Palästinas“ auf

Der türkische Staatspräsident hat zur internationalen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas aufgerufen.

  • Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA nannte er „provokativ und rechtswidrig“.
  • Die islamischen Staaten würden niemals „die Forderung nach einem Palästina mit Jerusalem als Hauptstadt“ aufgeben.

https://www.welt.de/politik/ausland/article171540704/Erdogan-ruft-zu-Anerkennung-Jerusalems-als-Hauptstadt-Palaestinas-auf.html

Kommentar: Hier wird ein wesentliches Problem vieler Araber / Muslims deutlich: Sie haben keinen Bezug zur Realität. Es gibt keinen Staat Palästina, der größte Teil Jerusalems ist seit 1948 israelisch. Und wer glaubt, das Israel sein höchstes Heiligtum, die Klagemauer, wieder den Muslims überlässt?

So groß ist der Hass auf Israel in Berlin

Bei einer Hass-Demonstration am Brandenburger Tor wurden israelische Flaggen verbrannt.

BILD sprach junge Moslems im Problem-Stadtteil Neukölln an. Was halten sie von Israel und Trumps Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen?

Erschreckend: Nach nur wenigen Minuten hatten sich mehrere junge Männer GEGEN Israel positioniert.

BILD ist es wichtig, ihre Aussagen zu dokumentieren, damit Politiker darauf reagieren.

http://m.bild.de/news/inland/antisemitismus/so-gross-ist-der-hass-auf-israel-in-berlin-54158948.bildMobile.html

Welcome to Jerusalem /Unsere große Themenausstellung

Kirchen, Moscheen und Synagogen prägen unser Bild von Jerusalem. Für Jüdinnen*Juden, Christ*innen und Muslim*innen aus aller Welt ist die »heilige Stadt« ein wichtiges Zentrum ihres Glaubens. Gleichzeitig ist Jerusalem von außerordentlicher politischer Brisanz, da sowohl Israelis als auch Palästinenser*innen sie als ihre Hauptstadt beanspruchen.

https://www.jmberlin.de/ausstellung-welcome-to-jerusalem