Sozialrichter erhält Preis für Zivilcourage

Jan‐Robert von Renesse wird für seinen Einsatz um Ghetto‐Zwangsarbeiter geehrt. Die Laudatio hält Zentralratschef Schuster

Für sein couragiertes Handeln wird der Richter Jan‐Robert von Renesse mit dem Aschaffenburger Mutig‐Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. »Mit seinem Denken und Handeln – zuerst für Gerechtigkeit gegenüber Menschen – hat er persönliche Nachteile in Kauf genommen und erlebt. Er ist ein besonderes Vorbild«, begründete die Jury ihre Entscheidung.

https://www.juedische-allgemeine.de/politik/sozialrichter-erhaelt-preis-fuer-zivilcourage/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.