Der Atomdeal zerfällt

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde,

Vorgestern erklärte das iranische Regime, sich an bestimmte Klauseln des Atomabkommens nicht mehr halten zu wollen. Es drohte den Europäern, die für die Bombe besonders relevanten Projekte weiterzuentwickeln, sollte die EU in den kommenden 60 Tagen keinen Weg findet, die amerikanischen Sanktionen zu torpedieren. Dazu wird die EU aber nicht in der Lage sein. „Es schmerzt, sich die eigene Impotenz einzugestehen“, kommentiert am heutigen Freitag die FAZ. „Aber so ist die Realität.“ Was also wird werden?

Gestern veröffentlichte das Wiener Online-Portal mena-watch meine Bewertung dieser neuen Situation. Sie finden den Text hier  

https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/der-atomdeal-zerfaellt/

sowie fast gleichlautend auf meiner Homepage:

http://www.matthiaskuentzel.de/contents/der-atomdeal-zerfaellt

Freundlich grüßt Ihr/Euer

Matthias Küntzel

P.S.: Am 23. Mai werde ich in Hamburg Verbindung mit der Ausstellung „1948“ zum Thema: „Warum gab es 1948 keinen arabisch-palästinensischen Staat?“ referieren. Ort: Kontorhaus, Messberg 1 in 20095 Hamburg, Beginn: 19:00 Uhr.

Am 6. Juni werde ich in Wiesbaden einen Vortrag zum Thema „Islamischer Antisemitismus“ halten. Ort: Theater im Pariser Hof, Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden. Beginn: 19:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.