Türkischer Außenminister: Wir schicken Truppen nach Jerusalem

… Türkei will offensichtlich Iran links überholen … Erdogan will noch vor den Herren aus Teheran in Jerusalem einziehen … Ob das die neue Art unseres neuen „Englischen Humors“ sprich „schwarzen Humors“ werden sollte ?!? ( „Englisch“ … passt schon fast bald besser – spätestens nach den, von Jeremy Corbyn angestrebten, Neuwahlen – Es ist eigentlich noch garnicht so lange her, als die Engländer die Osmanen in Palästina ersetzt haben … Bei dieser neuen Gelegenheit könnte Corbyn die Fehler des damals noch etwas größeren Britischen Empires wieder „ausbügeln“ …

Und da dieser Nachricht (oder doch „Fakenews“ ?) weder von „Postillion“ noch von „Titanic“ ist, bleibt mir das „Lachen“ etwas im Hals stecken … und passt leider irgendwie gut zu meinen „trüben Gedanken“, mit denen ich Euch erst heute Nachts „berieselt“ habe …

Und wäre diese Nachricht doch von einem der bereits erwähnten „Satiremagazins“, dann hätte ich noch passend zu den beiden Mails von mir jetzt hinzugefügt …“Erdogans Türkei ist dabei deren Chancen für einen baldigen EU-Beitritt zu verbessern ….

Hoffentlich bleibt das alles nur eine aktuelle Facette des jüdischen Witzes gemäß der Anekdote die ich in der Einleitung einer Monografie über den jüdischen Humor gelesen habe und die ich Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten will :

„ Um die Jahrhundertwende (des vorigen Jahrhunderts) und der besten Zeit der „Pogrome“ auf Juden im zaristischen Russland schlug in der Synagoge eines kleineren „Städtels“ eine Nachricht wie eine Bombe ein – man hat vor den Stadtgrenzen ein totes junges Mädchens gefunden – … Es war auch noch vor Pesach … Die Juden versammelten sich alle in der Synagoge voller Angst in Erwartung einer damals Zeitgemäßen „Fakenews“ über einen neuen Fall eines „Ritualmordes“ und dann des üblichen „Juden-Pogroms“. Man beschloß den weisesten Ältesten der Gemeinde zu schicken zu erkunden, was war geschehen … Nach einigen angstvollen Stunden des Wartens kehrt der „Kundschafter“ sichtlich erleichtert zurück und gibt Entwarnung:„Leute alles in Ordnung, keine Angst, alles gut, es gibt kein Pogrom, das tote Mädchen war nur unsere Sara …“

https://turkishpress.de/news/politik/30-01-2019/tuerkischer-aussenminister-wir-schicken-truppen-nach-jerusalem

Ein Gedanke zu „Türkischer Außenminister: Wir schicken Truppen nach Jerusalem

Schreibe einen Kommentar zu Alfred Schlicht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.