Warum wir die jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Ländern nicht vergessen dürfen

Linda Hakim brach 1970 aus dem Irak nach London auf. Aber sie konnte sich nie von der Furcht befreien, die sie spürte, während sie als Jüdin aufwuchs. Sie hörte den Mob in Bagdad nach dem Sieg Israels im Sechstagekrieg schreien: „Tod Israel, Tod den Juden“. Sie entkam einem Lynchmob nur dadurch, dass ihr Schulleiter schnell reagierte und sie und eine Gruppe von jüdischen Schülern in seinem VW Käfer versteckte.

https://www.audiatur-online.ch/2018/11/29/warum-wir-die-juedischen-fluechtlinge-aus-arabischen-laendern-nicht-vergessen-duerfen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.