USA dringen auf Syrien-Einsatz der Bundeswehr

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/0dcc885a67

14.09.2018

USA dringen auf Syrien-Einsatz der Bundeswehr

Berlin/Genf Die USA dringen ganz offen auf eine Beteiligung der Bundeswehr an einem militärischen Vergeltungsschlag bei einem Giftgasangriff in Syrien. „Die beste Art und Weise, politische Unterstützung zu zeigen, ist nicht eine Rede, sondern militärische Solidarität“, sagte der US-Sondergesandte für Syrien, James Jeffrey, in Berlin. Die USA würden versuchen, für eine solchen Militärschlag so viel militärische Unterstützung in der Nato zu bekommen wie möglich.

Vor der befürchteten Regierungsoffensive im letzten großen Rebellengebiet in Idlib in Syrien stellen sich die Vereinten Nationen auf eine neue Massenflucht ein. 900 000 Menschen könnten betroffen sein, sagte der humanitäre Koordinator der Vereinten Nationen, Panos Moumtzis, am Donnerstag in Genf. „Wir hoffen das Beste, bereiten uns aber auf das Schlimmste vor.“ (dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.