Wenn Palästinenser nicht gleich sind

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Menschenrechtsorganisation Action Group for Palestinians in Syria (AGPS), hat 3.840 Fälle von Palästinensern dokumentiert, die seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs 2011 getötet wurden – fast viermal so viele wie in den sechs Jahren der ersten Intifada (Dezember 1987-September 1993). Zu  den Todesursachen gehören Artilleriebeschuss, Gewehrfeuer oder Folter in den berüchtigten Gefängnissen des Landes.

https://www.audiatur-online.ch/2018/09/12/wenn-palaestinenser-nicht-gleich-sind/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.