„Kontraste“- Sendung

… Was in dieser „Kontraste“- Sendung (unbedingt ansehen, wenn man es gestern nicht gesehen hat) berichtet wird, ist schon äußerst beunruhigend, auch wenn es weder überraschend noch ganz neu ist … (Seit drei – vier Jahren alle Jahre wieder bei dem Al-Quds-Tag auf den Straßen Berlins … nicht in Teheran … ) 

Was mir aber noch mehr gestern und vorgestern neben dieser „Kontraste- Sendung“ zu denken gab war die Berichterstattung im Fernsehen generell über die Verurteilung Israels durch die UNO wegen der Ereignisse an der Grenze zwischen Israel und Gaza von letzten Wochen. 

Mit großer Mehrheit von über hundert Stimmen gegen nur ein paar Gegen-Stimmen wurde Israel verurteilt auf Antrag von der Türkei, man bedenke von der Türkei … Auf dem Hintergrund dessen, was in der Türkei z.Zt., seit dem „Putsch“ auf allen „Fronten“ geschieht könnte man nur „lachen“, wenn es nicht zum „Weinen“ wäre.

(Auch wenn es in der UNO auch nichts neues ist – „Bussines as usual“ – ) 

In der Berichterstattung kein Wort zu dem Hintergrund dieser Ereignisse, kein Wort darüber, daß die „Hamas“ und deren Terroraktivitäten, die dazu geführt haben in diesem Türkei-Antrag mit keinem Wort erwähnt wurden, kein Wort, daß … etc. Im Gegensatz zu anderen „ausgewogenen“ Anträgen, die von UNO-Vollversammlung nicht einmal zur Abstimmung zugelassen wurden … !

Mein „Ärgernis“ ist aber  um so größer, wenn ich es mit der, zu selber Zeit laufenden, Berichterstattung im Tschechischen staatlichen Fernsehen auf allen Kanälen zu diesem UNO-Beschluss, vergleiche, die ich in xxxx, im Hotel mitverfolgte. Hier wurde mit aller Deutlichkeit gezeigt, erklärt, dargestellt, „was Sache ist“, incl. der nicht „zugelassener Anträge“ (s.o.) und entspr. Kommentaren … 

Und hier sind wir bei dem „Kern“ des Problems … 

Was soll der durchschnittlicher, nicht besonders „involvierter“, an diesem Geschehen auch nicht sonderlich interessierter deutscher Fernsehen-Zuschauer, bei dieser Art der Berichterstattung (s.o.) denken ?!? … z.B.

„schon wieder die militanten aggressiven Israelis (Juden) , die die armen Palästinenser 

schon wieder massakrieren …“, oder so ähnlich … 

Die dann zur diesem „Bild“ u. nachhaltigen „Meinungsbildung“, wie wir sie heute hierzulande haben, führt … !!!

Ergo sind die Medien, neben der Politik, die noch eher „einlenkt“, wenn auch meistens nur „verbal“ (siehe die hier empfohlene Kontraste-Sendung), die „hauptverantwortlichen“ für diese „Mainstream-Meinung“ in der Gesellschaft … Die auch so bleiben wird … und noch schlimmer wird …, wenn sich die grundsätzliche Richtung in den Medien nicht ändert !

Die Zahl der „latenten“ Antisemiten und Israelhasser ist in Tschechien, um bei meinem „Prager Beispiel“, s.o., zu bleiben, sicher nicht sehr viel kleiner wie in Deutschland, … aber die Medien, und die Haltung der Politik (nicht nur verbal …) macht es … 

https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-14-06-2018/foerderpolitik-mit-israelhassern-gegen-extremismus.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.