„Islamischer Antisemitismus – Kennzeichen, Entstehung und Folgen“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem kürzlich bereits Israel-Fahnen brannten und ein Kippa-Träger mit dem Gürtel attackiert wurde, zogen heute die Anhänger von Hisbollah und Hamas, zwei antisemitische Organisationen, die Israel mit Berufung auf den Islam um jeden Preis vernichten wollen, erneut durch Berliner Straßen.  

Und doch wird, vielleicht aus Angst, man könne als Fremdenfeind gelten, über den islamischen Antisemitismus wenig diskutiert. Jetzt veröffentlichte das Wiener Online-Portal mena-watch.com meinen Aufsatz „Islamischer Antisemitismus – Kennzeichen, Entstehung und Folgen“

https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/islamischer-antisemitismus-kennzeichen-entstehung-und-folgen/

den Sie auch auf meiner Homepage finden:

http://www.matthiaskuentzel.de/contents/islamischer-antisemitismus%20was%20ihn%20ausmacht%20und%20wie%20er%20entstand

Der islamische Antisemitismus und die Frage, warum man ihn hierzulande herunterspielt und was man dagegen tun kann, war Gegenstand eines fast 40-minütigen Interviews, das das Berliner Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) unter dem Titel Tacheles im Gespräch mit Matthias Küntzel mit mir führte. Sie finden die Videoaufzeichnung hier:

https://www.youtube.com/watch?v=i8MM4rOzwdk

Einen Tag nach der Begegnung Benjamin Netanjahus mit Angela Merkel in Berlin wollte der Saarländische Rundfunk meine Einschätzung hierzu und zu Trumps Ausstieg aus dem Iran-Deal hören. Die sechs-minütige Audio-Aufzeichnung, die der Saarländische Rundfunk unter dem Titel „Hier wird Krieg vorbereitet und Europa hört weg“ verbreitet, finden Sie hier:

https://www.sr.de/sr/sr2/themen/politik/20180605_interview_matthias_kuentzel_netanjahu_in_berlin100.html

„Warum Teheran trotz Atomabkommen eine Gefahr für den Frieden ist“ – so lautet der Titel eines 9-minütigen Filmbeitrags, den das ARD-Magazin „Kontraste“ am 24. Mai 2018 ausstrahlte. Hier kamen erstmals Kritiker des Atomdeals, darunter der Autor dieser Zeilen, zu Wort. Sie finden diesen Filmbeitrag hier:

https://www.ardmediathek.de/tv/Kontraste/Warum-Teheran-trotz-Atom-Abkommen-eine-G/Das-Erste/Video?bcastId=431796&documentId=52668716

Freundlich grüßt

Ihr/euer

Matthias Küntzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .