Einladung zum Feiern, Informieren, Tanzen und mehr

Der Bitte der Deutsch-Israelischen Gesellschaft nach Weiterleitung der Einladung zum zentralen Festival „70 Jahre Israel“ vom 25. – 27. Mai 2018 in Berlin kommt Schalom Israel gerne nach. 

Das Ziel ist es, dass solche Veranstaltungen und Feierlichkeiten für Israel in Zukunft auch in Saarbrücken, Trier und Umgebung stattfinden.

——————————————————————————————————————————

Einladung zum Feiern, Informieren, Tanzen und mehr vom 25. – 27. Mai 2018 in der Eventlocation STATION Berlin am U-Bahnhof Gleisdreieck

Unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble lädt die Deutsch-Israelische Gesellschaft zu drei Tagen mit viel Programm für Groß und Klein ein.
Das Festival „70 Jahre Israel“ soll ein Beitrag sein, die Freundschaft zwischen Israel und Deutschland zu fördern und zu festigen. Ausstellungen, Vorträge, Diskussionen und Präsentationen zeigen die Vielfalt Israels. Alle sind eingeladen, ihren Namen auf Hebräisch schreiben zu lernen, sich auf der Beachfläche sportlich zu betätigen, mediterrane Köstlichkeiten zu genießen, israelische und deutsche Filme zu schauen oder zur Musik von DJ Micar am Freitag und DJ Sivan am Samstagabend zu feiern.

Der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Events frei!
Das Festival beginnt am 25. Mai um 11:00 Uhr mit der festlichen Eröffnungsfeier, u. a. mit Claudia Roth, Bundestagsvizepräsidentin und Yehiel Hilik Bar, Vizepräsident der Knesset. Musikalische Begleitung: Björn Casapietra, Tenor.

Wir bitten um Ihre Anmeldung nur zur Eröffnungsfeier bis spätestens 23. Mai 2018 bei baerbel.metz@digev.de

Mehr Informationen und Programm auf http://www.70-jahre-israel.digev.de/

Wann?

25. Mai 2018 ab 11 Uhr

26. Mai 2018 ab 12 Uhr

27. Mai 2018 ab 12 Uhr

Wo?

Station Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin

Wer?

Auch Gruppen sind willkommen, wir bitten nur um Anmeldung vorab.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Sämtliche Besucher werden Sicherheitsüberprüfungen unterzogen. Taschen, Rucksäcke und Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind verboten. Die Gäste werden ausdrücklich gebeten, auf deren Mitbringen zu verzichten, und sich ausschließlich auf wirklich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Taschen bis zu einer maximalen Größe von DIN A4 zu beschränken. Die Einhaltung dieser Regeln und Hinweise sowie ein rechtzeitiges Eintreffen helfen dabei, den Einlass so zügig wie möglich zu organisieren.
Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.