Wie es in Hebron wirklich ist

Israel sei ein Apartheidsstaat, sagen Agitatoren. Eine Klarstellung.

 

Bei der vorsätzlichen Delegitimierung Israels erfreut sich der Vorwurf der Apartheid grösster Beliebtheit. Auch Alon Liel, ein viel beschäftigter jüdischer «Kronzeuge» gegen Israel, bezichtigt in seinem Artikel «Ein wahrer Freund Israels» ( BaZ vom 10. Januar 2018) den jüdischen Staat der Apartheid, indem er behauptet, in Hebron, der zweitgrössten Stadt der Westbank, wären «ganze Strassenzüge für alle Palästinenser gesperrt».

https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/wie-es-in-hebron-wirklich-ist/story/16641554

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.