Islamismus als Terrorgrund klar benennen

Der Historiker und Publizist Prof. Michael Wolffsohn.

Berlin (idea) – Politiker sollten die Hintergründe von Terroranschlägen nicht verschweigen, sondern klar benennen. Das fordert der Historiker und Publizist Prof. Michael Wolffsohn (München) in einem Kommentar auf Bild-Online. Anlass ist das bevorstehende Gedenken an den Terroranschlag vom 19. Dezember vergangenen Jahres auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche.

http://www.idea.de/gesellschaft/detail/wolffsohn-islamismus-als-terrorgrund-klar-benennen-103379.html

Ein Gedanke zu „Islamismus als Terrorgrund klar benennen

  1. wir sollten bei dem Gedenken auch nicht vergessen, dass dieser anschlag weder unvermeidbar noch unvorhersehbar war . Und jetzt gibt es schon wieder stimmen, die warnen, man moege es mit den Pollern vor weihnachtsmaerkten nicht uebertreiben !
    Sancta Simplicitas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.