Israel und NATO unterzeichnen Abkommen

Geheime Informationen

Israel und die NATO haben im November ein neues Abkommen zum Austausch von Geheimdienstinformationen unterzeichnet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Informationen bezüglich des wachsenden Einflusses terroristischer Gruppen in Nordafrika und anderen Ländern der Region. Zur Stärkung der Zusammenarbeit will Israels Premierminister Benjamin Netanjahu Anfang Dezember NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel treffen.

https://www.israelnetz.com/politik-wirtschaft/sicherheit/2017/11/30/israel-und-nato-unterzeichnen-abkommen/

Die brisanten DDR-Waffenexporte an internationale Terroristen

Offiziell schimpfte das SED-Regime auf den Rüstungsexport der Bundesrepublik. Insgeheim verhökerte Ost-Berlin jedoch Kriegsgerät für Devisen – manchmal auch in einem laufenden Krieg an beide Seiten.

…..

An die PLO gingen 1973, nach dem Überfall palästinensischer Terroristen auf die Olympischen Spiele in München, 2000 Maschinenpistolen, 500 Sprengsätze, zehn Scharfschützengewehre und 1000 Rucksäcke. Die Geiselnehmer im Olympischen Dorf waren mit Kalaschnikows bewaffnet, die nach Warschauer-Pakt-Sprachgebrauch als Maschinenpistole galt.

https://www.welt.de/geschichte/article171067441/Die-brisanten-DDR-Waffenexporte-an-internationale-Terroristen.html

Islamismus als Terrorgrund klar benennen

Der Historiker und Publizist Prof. Michael Wolffsohn.

Berlin (idea) – Politiker sollten die Hintergründe von Terroranschlägen nicht verschweigen, sondern klar benennen. Das fordert der Historiker und Publizist Prof. Michael Wolffsohn (München) in einem Kommentar auf Bild-Online. Anlass ist das bevorstehende Gedenken an den Terroranschlag vom 19. Dezember vergangenen Jahres auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche.

http://www.idea.de/gesellschaft/detail/wolffsohn-islamismus-als-terrorgrund-klar-benennen-103379.html