WATCH: ‘Not fair’ to ask Palestinians to stop slaughtering Jews in their homes

Riyad Mansour, the Palestinian Authority’s ambassador to the United Nations, when questioned by a reporter about the slaughter of a Jewish family at their Sabbath meal last week, justified such attacks as “resistance.”

https://worldisraelnews.com/watch-not-fair-to-ask-palestinians-to-stop-killing-jews-at-sabbath-meals/

Alibijuden und die Israelkritik – Wie Schweizer Juden sich instrumentalisieren lassen. | BAZ

Eine der absonderlichsten Verirrungen deutscher Juden während der Gewaltherrschaft der Nazis war der 1921 gegründete «Verband nationaldeutscher Juden», dem knapp viertausend Juden angehörten, die «bei offenem Bekennen ihrer Abstammung sich mit deutschem Wesen und deutscher Kultur so unauflöslich verwachsen fühlen, dass sie nicht anders als deutsch empfinden und denken können». Die Selbstverleugnung dieser Juden gipfelte in der vom Verband unterstützten Veröffentlichung eines Pamphlets mit dem Titel «Die Greuelpropaganda ist eine Lügenpropaganda, sagen die deutschen Juden selbst», welches Pressemitteilungen und Zuschriften jüdischer Organisationen und Persönlichkeiten sowie offiziöse Statements von Hitler, Göring und Goebbels enthielt.

http://honestlyconcerned.info/links/alibijuden-und-die-israelkritik-wie-schweizer-juden-sich-instrumentalisieren-lassen-baz/

Israel supporters are the enemy within Germany, Social Democrat says

The official stated that Israel supporters „undermine the Republic.“

The Ministry of Economic Affairs for the German state of North Rhine-Westphalia started an investigation on Tuesday of an employee and Social Democratic Party official who said Israel supporters undermine the Federal Republic, sparking accusations of antisemitism.

http://www.jpost.com/International/Israel-supporters-are-the-enemy-within-Germany-Social-Democrat-says-500862

Holocaust: Der Whistleblower gegen die Nazis

Vor 75 Jahren warnte der deutsche Industrielle Eduard Schulte als Erster vor den Vernichtungslagern der Nazis. Doch kaum jemand glaubte ihm: Die Nachricht über den Holocaust sollte zu den Akten gelegt werden.

Von Christoph Gunkel

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/einestages/holocaust-eduard-schulte-der-vergessene-whistleblower-gegen-adolf-hitler-a-1158460.html

Tempelberg-Konflikt: Abbas ruft zum Ende des Boykotts auf

In der Tempelberg-Krise in Jerusalem gehen die Konfliktparteien aufeinander zu: Israelische Sicherheitskräfte haben die Kontrollen abgebaut, die Konfliktparteien gehen aufeinander zu.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-tempelberg-in-jerusalem-mahmud-abbas-will-ende-des-boykotts-a-1159919.html

"Diese Art der Eskalation an einem Symbol ist nicht hilfreich"

Die israelische Regierung habe die Lage am Tempelberg offensichtlich falsch eingeschätzt, sich aber politisch nicht falsch verhalten, sagte Volker Beck von den Grünen im Dlf. Das Verhalten der Palästinenserführung kritisierte er jedoch als unverantwortlich.

http://www.deutschlandfunk.de/streit-um-tempelberg-diese-art-der-eskalation-an-einem.694.de.html?dram:article_id=391993

„Spiegel“ verteidigt Streichung von „Finis Germania“

Nachdem „Finis Germania“ von der Bestseller-Liste geflogen ist, rechtfertigt sich der „Spiegel“ nun. „Wir bleiben bei dieser Entscheidung“, sagte eine Sprecherin, die Chefredaktion halte das Buch für antisemitisch.

Um das Buch hatte es schon im Juni einigen Wirbel gegeben, nachdem der „Spiegel“-Redakteur Johannes Saltzwedel, Mitglied in der unabhängigen Jury „Sachbücher des Monats“, Sieferles Werk dafür empfohlen hatte. Nach heftiger Kritik war Saltzwedel als Jurymitglied zurückgetreten.

https://www.welt.de/kultur/article167043384/Spiegel-verteidigt-Streichung-von-Finis-Germania.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton